Aufsesser Brauerei

Die Geschichte der Aufsesser Brauerei:

Im Jahre 1796 kam Jean Rothenbach, der Stammvater der Familie, infolge der napoleonischen Kriegswirren vom Elsaß nach Aufseß und wurde vom Freiherrn von und zu Aufseß in seine Dienste genommen.
Anno 1823 erwarb er ein Grundstück, das so genannte "Wirtsgütlein". Damit legte er den Grundstein der von seinem Enkel Johann Rothenbach erbauten Brauerei. Dieser kaufte für 3000 Mark die gesamte Brauereieinrichtung vom Franziskanerkloster in Gößweinstein.

Man benötigte 10 Ochsenfuhren für den Transport der Geräte. Bereits am 4.11.1886 braute er unter Anweisung eines Franziskaner-Mönches aus Gößweinstein den ersten Sud. Nachdem dieser gut gelungen war, wurde noch 15 mal im selben Winter gebraut.
Das damals gebraute Bier wurde zum größten Teil in der Wirtschaft ausgeschenkt, der Rest mit dem Pferdefuhrwerk an die umliegenden Zapfwirte geliefert. Erst nach dem Bau eines neuen Sudhauses im Jahre 1953 begann man mit dem LKW Bier auszufahren, um so die Kundschaft zuverlässig und pünktlich beliefern zu können.

Beliebte Biere:


      Pils             Dunkel          Zwickl

PilsDunkelZwickl

Weiter Infos:

Familie Frank Rothenbach

Im Tal 70b
91347 Aufseß

Telefon: 09198 / 8282
Telefax: 09198 / 737

eMail: info@aufsesser.de   

Homepage: http://www.aufsesser.de/